Hauptverbandsgebäude der Deutschen Bauindustrie, Berlin

Kategorie
ARCHITEKTUR
Über dieses Projekt

Die Kurfürstenstraße wählte der Verband der Deutschen Bauindustrie als Standort für einen Neubau. Die streng symmetrische Straßenfassade mit grün-grauem Betonwerkstein und bündigen Glaslamellen vor den zurückgesetzten Fenstern spiegelt die konstruktive Struktur des Gebäudes wider. Die nach Süden gerichtete Hoffassade mit mehrgeschossigem Erker ist mit horizontal verschiebbaren Sonnenschutzfaltläden aus Metall ausgestattet.

 

Auftraggeber: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Fertigstellung: 1994 bis 1998

BGF: ca. 3.500 m²

Leistungen: Generalplanung, LPH 1–9 § 33 HOAI / in projektleitender Position für Architekten Schwäger + Partner

Zeitraum: 1994 bis 1998